top of page

Jahreshauptversammlung 2024

Aktualisiert: 27. März


Jahreshauptversammlung 2024




Nach dem Vorspielnachmittag am vergangenen Sonntag 17.03.2024 stand direkt noch ein weiterer Termin auf dem Programm: Für den Rückblick auf 2023 versammelten sich die aktiven und fördernden Mitglieder des Musikvereins in diesem Jahr im Panoramasaal des Forums der Generationen.   

Wie gewohnt eröffnete die Stammkapelle die Jahreshauptversammlung musikalisch, bevor die Anwesenden der verstorbenen Mitglieder gedachten. Nadine Schäfer, Vorständin Verwaltung, zeigte sich in ihrem anschließenden Bericht erfreut, zum ersten Mal seit langer Zeit nicht mehr über die Corona-Pandemie sprechen zu müssen. Während es bei den fördernden Mitgliedern im vergangenen Jahr wiederum einen leichten Rückgang zu verzeichnen hab, traten 20 aktive Musiker*innen in den Verein ein. Hier ist vor allem die Jugendarbeit entscheidend. Insgesamt ergibt dies einen Stand von 217 Mitgliedern.   

Auch der Rückblick auf die Veranstaltungen fiel positiv aus. Im April 2023 wirkte der Musikverein bei einem Gottesdienst der evangelischen Kirche mit und richtete das Kreiswertungskonzert im Forum der Generationen aus. Neben der Teilnahme an Martinsritt und Volkstrauertag waren die Orchester beim Maihock und der Sichelhängete auf der Bühne. Nach dem Probenwochenende folgte mit der Winterfeier der Höhepunkt des Jahres. In der Adventszeit umrahmten die Musiker*innen das ‘bettlinger Adventsdorf, öffneten in Kooperation mit dem Jugendhaus ein Türchen des Lebendigen Adventskalenders und an Heiligabend ging es dann zum sehr beliebten Weihnachtslieder spielen im Pflegeheim Maisch und Betreuten Wohnen.   

Zwar wurden einige Aufgaben innerhalb des Vereins neu verteilt und somit die Vorstände ein wenig entlastet, der Posten des Vorstands Repräsentation und einige Aufgaben im Bereich der Jugendarbeit sind jedoch nach wie vor nicht vergeben. Effizienter ist seit der Einführung der Konzertmeister App die Terminplanung mit den Musiker*innen der Stammkapelle. Hier können sich alle digital an- und abmelden.   

In Vertretung des Vorstands Jugend, Erik Gebauer, trug Mona Gebauer dessen Bericht vor. Als sehr erfreulich verzeichnete das Jugend-Team, dass über 70 Kinder und Jugendliche zurzeit die musikalische Ausbildung des Vereins durchlaufen. Mit je 10 und 15 Musiker*innen sind auch das Vorstufen- und Jugendorchester mittlerweile auf einem sehr guten Weg. Im vergangenen Jahr haben sie neben dem gemeinsamen Auftritt bei der Winterfeier auch ein Konzert in Raidwangen sowie den Martinsritt der katholischen Kirche, den Maihock und die Sichelhängete absolviert. Zum Sommerabschluss ging es im Laichinger Kletterwald in luftige Höhen, beim Winterabschluss war auf der Bowling-Bahn eher die Bodenhaftung entscheidend. Nach dem erfolgreichen Vorspielnachmittag direkt vor der Hauptversammlung sind auch in diesem Jahr die Auftritte bei Maihock, Sichelhängete, Martinsritt und Winterfeier geplant. Abschließend bedankte sich das Jugend-Team herzlich bei allen Unterstützer*innen und besonders bei Dirigent Jochen Schmid für seinen Einsatz.   

Gute Nachrichten gab es auch in diesem Jahr vom Vorstand Finanzen, Markus Auch. Er konnte wieder einmal einen Gewinn berichten. Zwar gingen die Mitgliedsbeiträge zurück, mit großzügigen Spenden, der Vereinsförderung der Gemeinde, Zuschüssen des Kreisverbandes und den Veranstaltungen ließ sich dies jedoch kompensieren. Erwähnenswert war auch, dass die Winterfeier 2023 durch das neue Bewirtungskonzept einen geringeren Ertrag brachte. Die sehr positiven Rückmeldungen des Publikums weisen jedoch darauf hin, dass dieser Weg zukunftsfähig ist. Für das aktuelle Jahr sind durch Reparaturen, ein größeres Probenwochenende und Anschaffungen wie Polos und Softshell-Jacken mehr Ausgaben geplant. Wie bereits in den vergangenen Jahren konnten die Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung bestätigen.    

Aus dem musikalischen Alltag berichtete Dirigent Jochen Schmid, der wie viele der Anwesenden noch unter dem Eindruck des Vorspielnachmittags stand. Besonders beeindruckt zeigte er sich von der großen Resonanz aus dem Verein bei den Vorbereitungen sowie den zahlreich erschienen Zuhörenden, die den Vorträgen gebannt gelauscht hatten. Bei allen Schwierigkeiten sei es eben diese Gemeinschaft, die den Verein ausmache. Außerdem gelte es, die erste Erfolge in der besseren Aufgabenverteilung weiter zu pflegen. Sein persönlicher Wunsch sei es, aus den eigenen Reihen Unterstützung und Entlastung zu finden und so das Orchester auch auf der Position des Dirigenten für die Zukunft breiter aufzustellen. In ganz besonderes Highlight wird das kommende Benefizkonzert im April. Zwar sei die Zusammenstellung des Programms immer eine Herausforderung, die erfolgreiche Winterfeier habe allerdings gezeigt, dass das Orchester die Stücke am Ende großartig musizieren könne. Das Ziel sei, die Kapelle auch hier über Kommunikation und Diskussionen weiterzuentwickeln. Der Dirigent bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei den Vorständen und betonte, dass der Verein nur durch Zusammenarbeit weiterhin gut bestehen könne.   

Die Entlastung der Vorstandschaft nahm Michael Fronmüller in Vertretung von Bürgermeister Christopher Ott vor. Im Namen der Gemeinde lobte er sowohl die musikalisch hochwertige Winterfeier als auch, wie sein Vorredner, den hervorragenden Vorspielnachmittag. In toller Atmosphäre konnten hier bereits die Kleinsten im Verein bis hin zu den Jugendorchestern ihr Können zeigen. Eben diese gute Arbeit im Jugendbereich sei für die Kommune sehr wertvoll, da dies nur über das Ehrenamt zu leisten sei. Die Kapellen seien zudem ein Aushängeschild und kulturelles Highlight für den Ort.   

Bei den folgenden Wahlen wurden Markus Auch als Vorstand Finanzen, Johannes Freudenschuss als Kassenprüfer und Beate Schneucker als Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Jessica Bätje, Christoph Petermann, Sandra Fiege und Martin Kohnle wurden erneut in den Gesamtvorstand gewählt, neu hinzu kommt Saskia Wörner. Für die Ämter des Vorstand Repräsentation und der Kapellensprecher*innen konnte leider wiederum keine Besetzung gefunden werden.   

Nadine Schäfer schloss die Versammlung mit einem herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer*innen und der Freiwilligen Feuerwehr, die bei der Winterfeier tatkräftig die Bewirtung übernommen hatte. Sie bedankte sich außerdem bei Gemeindeverwaltung und Gemeinderat, ihren Vorstandskollegen, den Ausbilder*innen und allen Musiker*innen und Mitgliedern. Neben des Festen des Vereins wie Maihock, Sichelhängete und Winterfeier wird der Musikverein in diesem Jahr auch wieder beim Maientag und beim Schirmfest der Feuerwehr vertreten sein. Außerdem gestaltet die Stammkapelle einen Frühschoppen beim Sennerpokal in Altdorf.   

Ganz besonders möchten wir zum Benefizkonzert anlässlich des 20-jährigen Dirigentenjubiläums von Jochen Schmid am 13. April um 19:30 Uhr in die Heilig-Geist-Kirche einladen. Die an diesem Abend gesammelten Spenden werden dem Kinder- und Jugendhospiz Stuttgart zugutekommen. Erleben Sie mit uns ein ganz besonderes Konzert und unterstützen Sie die wertvolle Arbeit des Hospizes!  

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jahreshauptversammlung und Mitgliederehrungen

Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr wieder zur Jahreshauptversammlung des Musikvereins einladen zu dürfen. Am 30. April findet diese um 18 Uhr im Forum der Generationen statt. Gemeinsam mit unseren Mi

Коментарі


bottom of page